Kallstadter Steinacker - Spätburgunder 2014 - Lagenwein - Weingut Rings

Art.Nr.:
26025
Lieferzeit:
ca. 3 Tage / Bezahlung: Rechnung ca. 3 Tage / Bezahlung: Rechnung
28,00 ¤
37,33 ¤ pro 1 L
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

 

Der Kallstadter Steinacker ist von kargen, schroffen Felsabhängen und kalkig-steinigem Boden geprägt. Die Reben müssen hier um jeden Tropfen Wasser kämpfen. Sie liefern aber sehr feine, mineralische Weine.

Dieser „große“ Spätburgunder besitzt mineralische Komponenten von Waldbeeren und ein wenig Kirsche. Die kompakte und zugleich doch elegante Pinot-Frucht am Gaumen wird durch eine perfekte Säure unterstützt. Das fast endlos lange Finale wird durch seidige Tannine abgerundet. Vollkommen durchgegoren, ohne Restzucker – sehr beeindruckend. Richtig viel Pinot, ein Klassiker eben.
Ein großer Wein für Genießer !

Rebsorte:
Kategorie:
Lesedatum:
Ertrag:
Mostgewicht:
Vinifikation:
Ausbau:


Alkohol in % vol.:
Säure:
Restzucker:
Allergenhinweis:
Empfohlene Speisen:
100 % Spätburgunder
Lagenwein – VDP. Erste lage
Handlese am 20 – 24.09.2014
30 hl / ha
94° Oe
Vergärung in offenen Holzgärbottichen
18 Monate in 30% neuen und
70% gebrauchten Barriques.
Unfiltrierte Abfüllung
12,5 % vol.
5,5 g/l
0,1 g/l
Enthält Sulfite
Wild ...oder einfach nur
solo als Meditationswein.
Glass Weisswein

Karte Pfalz


Vor ein paar Jahren gab es eigentlich noch kein richtiges Weingut Rings in Freinsheim. Bis dahin wurde überwiegend Fasswein verkauft. Aufgrund der soliden Ausbildung der beiden Söhne konnte Senior Willi 2008 das Weingut aber guten Gewissens übergeben.

Ein unglaublicher Aufstieg: 2007 als vielversprechende Entdeckung überhaupt erst in Erscheinung getreten, muss man den Betrieb von Andreas und Steffen Rings heute ohne jede Frage zu den besten der Pfalz zählen. Eine außerordentliche Entwicklung ! Die Stärke der beiden Brüder liegt klar im Riesling und Spätburgunder.

Man kann sagen, die „Gebrüder Rings“ haben sich inzwischen zu einer festen Größe in der deutschen Weinszene etabliert.

Das sagt die Fachpresse:

• Gault Millau: Wer soll die Jungs noch aufhalten. Was jetzt noch kommt ist teilweise Schaulaufen erster Güte!

• Falstaff: Die Leistung der beiden Brüder ist schlicht atemberaubend. Jahr für Jahr geraten ihre Weine ausdrucksstärker und komplexer !

• Zeitschrift Vinum: Was Sebastian Vettel in der Formel 1 ist, sind die Brüder Andreas und Steffen Rings in der deutschen Rotweinszene: Schnellstarter, die höllisches Tempo vorlegen und dabei Konstanz zeigen.