Rosé Gutswein trocken 2015 - Winzerhof Thörle

Art.Nr.:
26030
Lieferzeit:
Derzeit ausverkauft Derzeit ausverkauft
7,50 ¤
10,00 ¤ pro 1 L
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

 

Wir haben es hier mit einer Cuvèe zu tun:
40% Merlot, 40% Portugieser, 10% Cabernet Sauvignon und 10% Spätburgunder.

Nach einer selektiven Lese in mehreren Schritten (je nach Reifestufe der Trauben) wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 6 Stunden in Ihrem Saft stehen gelassen. Dadurch wurde eine bessere Aromaextraktion erreicht. Alle Rebsorten wurden dann separat 3 Monate auf der vollen Hefe im Edelstahltank ausgebaut.

Dieser Rosé ist ausgesprochen trinkig, sehr saftig, mineralisch und hat eine perfekt abgestimmte Süße/Säure-Harmonie.

Rebsorte:


Geschmack:
Ausbau:
Alkohol in % vol.
Weinsäure:
Natürliche Restsüße:
Allergenhinweis:
Empfohlene Speisen:
0% Merlot, 40% Portugieser,
10% Cabernet Sauvignon,
10% Merlot
Trocken
3 Monate im Edelstahltank
12 % vol.
7,1 g/l
4,9 g/l
Enthält Sulfite
Der Allround-Wein zu Grillfesten,
zur Thai-Küche oder einfach als
Terrassen-Wein.
Glass Rotwein

Karte Pfalz


Seit Ende der 80-er Jahre haben Rudolf und Uta Thörle aus Saulheim im nördlichen Rheinhessen, aus einem kleinen Gemischtbetrieb ein direktvermarktendes Weingut geschaffen.

Während seines Weinbaustudiums im Jahr 2004 hat Sohn Johannes die Verantwortung im Keller übernommen. Die Eltern haben sehr früh erkannt, dass ihr Sohn so einiges kann und viel Talent beim Weinmachen hat. Der jüngere Sohn Christoph ist mittlerweile für das Marketing zuständig.

Inzwischen steht die Qualität im Vordergrund. Die Handarbeit hat sich verdreifacht: 85 % der Trauben werden handgelesen. Außer bei den Literflaschen-Weinen wird nur mit Spontanvergärung gearbeitet.

In den letzten Jahren wurden gezielt Top-Lagen dazugekauft, nach dem Motto "Wo kein Pflug kann gehen – ein Rebstock kann stehen." Das Weingut besitzt heute etwa 15 ha Weinberge. Das Ziel der Familie Thörle ist, das unverwechselbare Terroir in charakterstarke Weinen herauszuarbeiten. Dabei führt der hohe Kalkgehalt der Böden zu schöner Mineralität. Das kalkhaltige Sedimentgestein basiert auf der Tatsache, dass vor ca. 26 Millionen Jahren die gesamte Rheinische Tiefebene unter Wasser lag.

Im Weinberg wird heute ein "naturnahes Weinbergsmanagement" angewandt, es erfolgt nur organische Düngung und auf sogenannte innovative Technologien in der Weinbereitung wird verzichtet. Bei einer vor kurzem durchgeführten Verkostung hat ein "Master on Wine" die Thörle-Spätburgunder in die TOP-Five der deutschen Spätburgunder eingereiht.